Browse Category: Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

Der Brunnen

Der Brunnen ist traditionell der Mittelpunkt des Hofes. Dann kam die Wasserpumpe. Wasser ist notwendig, um zu trinken, zu waschen und zu kochen. Nach der Ankunft der Wasserleitung verschwand die Bedeutung des Brunnens und der Pumpe, obwohl es immer noch Bauernhöfe gibt, die “ihr eigenes Wasser” aufpumpen. Es gibt verschiedene Arten von Pumpen, nämlich welche aus Holz und welche aus Metall (Kupfer und Gusseisen).

Um die (Kupfer-) Pumpe im Stall herum gab es meist eine Ziegelmauer, die sogenannte Pumpbox. Diese Pumpbox wurde manchmal benutzt, wenn sie groß genug war, um die Milch zu kühlen. Die Pumpbox könnte dann mit einem Holzstopper verschlossen werden, so dass Wasser darin verbleiben würde. Die Kurbelpumpe pumpte das Wasser aus dem Grundwasser. Das Rückschlagventil an der Unterseite der Pumpe musste ordnungsgemäß schließen, ansonsten “lief es aus der Pumpe ab”, wenn man es gerade nicht benutzt hat. Als letzter Ausweg musste bei der Benutzung der Pumpe immer ein Eimer Wasser für den nächsten Einsatz bereitgehalten werden. Wasser auf dem Ventil verursachte dann eine gewisse Schließung. Die lange Kurbel musste vor und zurück gezogen werden. Bei jedem Schlag kamen ein paar Liter Wasser aus der Pumpe. Unter dem Ausguß der Pumpe war oft ein kleiner Eimer mit einem langen Rohr, von  der Dicke eines Regenrohres. Diese Rohre wurde oft mit dem Ende in den Futtertrog für die Kühe gelegt. Die Kuh, die der Pumpe am nächsten war, hatte gewöhnlich einen solchen Durst, dass anfangs fast kein Wasser zur zweiten Kuh kam. Bevor die Kuh am Ende der Schlange noch genug getrunken hatte, pumpten Sie eine Weile.

Heutzutage brauchen wir Wasserpumpen für bewässerung Garten. Es ist sehr nützlich, einen Wasserpumpenspezialisten zu kontaktieren . Er kann Ihnen Informationen über eine Gartenpumpe geben .

http://wasserpumpe.de

Wandfarbe sprühen

Wandfarbe sprühen

Du musst eine Wand streichen, kannst aber nicht gut mit dem Pinsel umgehen. Du bemühst dich zwar sehr, doch die Farbe landet überall, nur nicht auf der Wand. Wenn das auf dich zutrifft, dann könnte ein Airless Spritzgerät die Lösung all deiner Probleme sein. Farbspritzgeräte werden für große und kleine Lackierprojekte verwendet. Geht es zum Beispiel darum, die Wände deines Hauses neu zu streichen, könnte ein Farbsprühgerät dafür gut geeignet sein. Es gibt zwei grundlegende Farbspritztechniken: Airless und High Volume Low Pressure (HVLP). Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, ist es gut zu wissen, worin die Hauptunterschiede zwischen diesen beiden Farbspritztechniken bestehen.

 

Airless Spritzgerät

Ein Airless-Sprayer pumpt Farbe mit einem sehr hohen Druck von bis zu 3000 psi. Die Farbe läuft durch einen Schlauch und verlässt die Spritzpistole an der Spitze. Es können verschiedene Techniken für verschiedene Muster verwendet werden. Nach ein wenig Übung kann wirklich jeder die Farbe schön und gleichmäßig versprühen. Es kann sehr viel Oberfläche in kurzer Zeit besprüht werden, da das Gerät direkt aus der Dose oder dem Eimer pumpt. Wenn Sie nach dem besten Airless-Farbspritzgerät suchen, ist Wagner eine gute Wahl. Die flexiblen Wagner Farbsprühsysteme können für Lackierungen in Wartungs- oder Neubauten im Innen- und Außenbereich verwendet werden. Es ist in der Lage, jede Art von Farbe zu sprühen, von Wand- und Latexfarben im Inneren des Hauses bis hin zum Korrosionsschutz für Stahlträger im Außenbereich.

 

Die andere Technik – High Volume Low Pressure, kurz: HVLP – arbeitet mit einem niedrigeren Luftdruck an der Spitze, der von 60 psi am Einlass bis 10 psi an der Düse variiert. Die Farbspritzpistole schießt die Farbe bei niedrigem Druck, um eine glatte Abdeckung mit weniger Farbe zu erzielen. Welche Technik du letztendlich verwendest, ist dir überlassen, aber wenn du dich erst einmal daran gewöhnst, wirst du merken, dass beide Farbspritztechniken viel besser funktionieren als ein Pinsel.

 

http://farbspruhsystem.de

Leidest du unter Stress?

Es kann vorkommen, dass du im Alltag stressigen Situationen begegnest und zwar häufiger, als du denkst. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, deine Gefühlslage nicht zu unterschätzen, wenn du unter Stress leidest und solltest du nach einer Lösung suchen. Falls du nämlich zu lange deinen Stress ignorierst, kann das ernste Konsequenzen nach sich ziehen.

Immer öfter hört man über dieses Thema etwas in den Nachrichten und man sollte sich etwas darüber informieren, wenn man noch nicht viel weiß. Je eher du etwas bemerkst, je schneller kannst du eine Lösung für das Problem finden.

 

Eine Lösung finden

Unter Umständen kann es schwierig sein eine Lösung zu finden. Denn Stress kann verschiedene Ursachen haben. Eine Lösung, die kurzfristig greift, ist zum Beispiel kreatives Arbeiten. Das trägt nämlich enorm zur Entspannung bei. Falls bei dir im Haus noch einige Kleinigkeiten anstehen, ist dies also der ideale Moment dafür.

Hol einfach mal die Kiste mit den gesammelten Verschlussschraube und Scheibe vom Dachboden und fang an die kleinen Dingen im Haus zu reparieren. Eigentlich ziemlich faszinierend, dass dir eine Mutter dabei helfen kann deinen Stress zu bewältigen.

Das ist selbstverständlich eine Lösung, die nur kurzfristig funktioniert- du kannst nicht bei jeder stressigen Situation anfangen Dinge im Haus zu repaieren.

Grenzen ziehen ist die beste langfristige Option gegen Stress. Ganz besonders wichtig ist die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben- auf die solltest du streng achten. Sobald du mit dem Auto nach Hause fährst, beschäftigst du dich im besten Fall nicht mehr mit der Arbeit.

Auf diese Art und Weise schaffst du dir selber einen Ort, nämlich dein Zuhause, an dem du nicht mehr an die Arbeit denkst und dich entspannen kannst.

http://online-befestigungstechnik.de